Hello, Robot.

Ob Lieferdrohnen, intelligente Sensoren oder Industrie 4.0 – seit einigen Jahren hält die Robotik Einzug in unser Leben und verändert unseren Alltag grundlegend.

Hello, Robot. Design zwischen Mensch und Maschine zeigt, wie vielgestaltig Robotik heute ist. Die mehr als 200 Exponate in den vier Kapiteln Science und FictionProgrammiert auf ArbeitFreund und Helfer sowie Eins werden, weiten den Blick für die ethischen, sozialen und politischen Fragen, die damit verbunden sind.
#Ausstellung #DesignMuseumGent #Digitalisierung #Festo #Gent #HelloRobot #Robotik #Vitra #Winterthur

Die Kontroversen über den richtigen Umgang mit Robotik spiegeln sich darüber hinaus auch in 14 Fragen, die leitmotivisch durch die Ausstellung führen. Sie laden die
Besucher dazu ein, den eigenen Umgang mit neuer Technologie zu überdenken und vermitteln, dass Chancen und Risiken der Robotik oft nah beieinanderliegen. Denn
während die Robotik nahbarer, persönlicher, ja oft unentbehrlicher geworden ist, so bleibt doch die Frage offen: Macht sie unsere Welt besser?

Noch bis zum 15. April ist die Ausstellung in Gent zu Gast, ab dem 27. Mai dann im schweizerischen Winterthur.

Weitere Infos unter designmuseumgent.be

Foto von:
Key Visual der Ausstellung, Christoph Niemann