Sommer­ferien­betreuung bei Walbert-Schmitz

Das Bild der italienischen „Nonna“, die ihre Lieben hegt, pflegt und versorgt, stand Pate für eine lose Idee, die bereits 2014 bei Walbert-Schmitz aufloderte.

Im darauffolgenden Jahr als Testlauf gestartet, hat sich die Ferienbetreuung so weit etabliert, dass einige Kinder unserer Mitarbeiter 2018 schon zum vierten Mal teilnehmen.
Auch weil der Bedarf bei unseren Mitarbeitern stetig ansteigt, ist diese wertvolle Initiative zum festen Bestandteil des Unternehmens geworden.
#Aachen #Engagement #Familie #Ferienbetreuung #Mitarbeiter #Sommerferien #Verlautenheide #Walbert-Schmitz

Aus der kleinen Spielecke entwickelte sich ein Kooperationsprojekt mit unserem Heimatort Verlautenheide. Denn ca. zehn Kinder im Alter von 1-12 Jahren in einem produzierenden Betrieb unterzubringen, konnte nicht die Lösung sein.
Das Basiscamp der Gruppe befindet sich seit einigen Jahren entweder im Gemeindehaus oder im Vereinsheim des SV Eintracht Verlautenheide. Beide Lokalitäten verwandeln sich zum Proberaum für kleine Theateraufführungen, zur kreativen Bastelwerkstatt oder zur kulinarischen Spielwiese beim gemeinsamen Kochen. Als zentraler Ausgangspunkt starten von hier auch die verschiedensten Aktivitäten. Zu Fuß geht’s mit dem Bollerwagen zum Spielplatz oder zu Sportstätten, aber auch auf vier Rädern zu den umliegenden Freizeitparks.

So soll es sein: die Sonne genießen, spielen, erleben – einfach frei haben. Da können auch schon einmal die Hände schmutzig werden. Doch nicht nur die ganz Kleinen finden einen Platz, auch die größeren Kinder unserer Mitarbeiter engagieren sich. Neben den pädagogisch ausgebildeten Betreuern, sind zwei von ihnen in diesem Jahr selbst als Betreuer im Rahmen eines Praktikums aktiv.

Wir finden, das Schöne an solchen Initiativen ist die Eigendynamik, und was sich über die Jahre daraus entwicklen kann. Ebenso schätzen wir das entgegengebrachte Vertrauen und sind voller Erwartung, wie sich die Ferienbetreuung in Zukunft für das Unternehmen und den Ort entwickeln wird.

Ein herzliches Dankeschön richten wir an ganz viele Kollegen, die gemeinsam im Team das Projekt seit seinen Anfängen mit viel Herzblut initiieren, realisieren und betreuen.